Der Spinswitcher: eine heiter-ironische Dystopie

Klappentext

Schon in naher Zukunft, in einer parallelen Wirklichkeit, die der unseren zum Verwechseln ähnlich ist, stößt der australische Gehirnforscher Aldo Effetti auf einen Algorithmus, der ihm Einfluss auf Schicksal und Materie verleihen könnte. Doch seine Arbeit wird von einer unbekannten Organisation überwacht und noch in derselben Nacht mutwillig zerstört. Effetti rettet, was zu retten ist und flieht illegal nach London, wo er beginnt, sein Wissen in Form von Programmen für Smartphones zu vermarkten: den sogenannten Wünsch-dir-was-Apps. Werden ihm die Mächtigen der Welt das durchgehen lassen? Welche Rolle spielt die Schiffsmechanikerin Stephanie Viper in dieser Angelegenheit? Und welches erschütternde Ereignis dokumentiert der Kameramann Desmond Labaru am Freitag dem 13. hautnah, live und in Farbe für das weltweite Publikum der BBC?

Cover zum Roman, Dystopie Der SpinswitcherNeugierig geworden? Der Spinswitcher ist ein sozialkritischer, aber mit Fantasie, Ironie und Action geladener Thriller, der mit einer Prise Science Fiction versucht, auf amüsante Weise eine Brücke zwischen Wissenschaft und Magie zu schlagen.

Erhältlich bei Amazon als eBook und Taschenbuch (356 Seiten Umfang) sowie als eBook bei vielen Fachhändlern sowie bei buchhandlung.de zum Beispiel: BuchOtter Ebersberg.

Der Hintergrund zur Story

Der Roman entstand zwischen den Jahren 2013 bis 2015 und beruht auf subjektiven Interpretationen einiger Fachbücher. Ob man diese Werke ernst nehmen kann oder nicht, sollte jeder für sich selbst entscheiden. Die Bilder, die sich durch das Studium dieser Bücher bei mir einstellten, waren anregend genug, um mich zu dieser Geschichte zu verleiten. Sie reflektiert das Gelesene ohne wissenschaftlichen Anspruch und tierischen Ernst, aber mit dem gebotenen Respekt vor den Autoren, die ihren Thesen viel Zeit und Engagement widmen. Sie beschreiben eine parallele Wirklichkeit, ein mehrdimensionales Universum, das auf alles einwirkt, was wir als Realität bezeichnen. Ich fand es faszinierend, mit den vermittelten Ausblicken zu spielen. Einigen Lesern wird die Nähe zu den Inhalten des Genres Fantasy bestimmt auffallen.

Die Titel der wichtigsten dieser Bücher lauten:

  • Dürr, Hans-Peter / Das Lebende lebendiger werden lassen – Wie uns neues Denken aus der Krise führt / München: oekom, 2011
  • Roth, Jürgen / Der stille Putsch – Wie eine geheime Elite aus Wirtschaft und Politik sich Europa und unser Land unter den Nagel reißt / München: Heyne, 2014
  • Warnke, Ulrich / Quantenphilosophie und Interwelt – Der Zugang zur verborgenen Essenz des menschlichen Wesens / München-Berlin: Scorpio, 2013
  • Talbot, Michael / Das holographische Universum – Die Welt in neuer Dimension / München: Knaur, 1992
  • Malin, Shimon / Dr. Bertlmanns Socken – Wie die Quantenphysik unser Weltbild verändert / Hamburg: Rowohlt, 2006
  • v. Ludwiger, Illobrand / Unsere 6 dimensionale Welt – Wissenschaftsverständnis von Magie, Mystik und Alchemie /München: KOMPLETT-MEDIA, 2012
  • Köstler, Frank / Verdeckte Ziele – Remote Viewing – Massenbewusstsein – Targetschutz / Ostenfeld: Ahead and Amazing, 2003
  • Risi, Armin / Der radikale Mittelweg – Überwindung von Atheismus und Monotheismus / Rottenburg: Kopp, 2009
  • Broers, Dieter / Gedanken erschaffen Realität – Die Gesetze des Bewusstseins / Berlin-München: Trinity, 2010
  • Bröckers, Mathias / Das sogenannte Übernatürliche – Von der Intelligenz der Erde – Aufbruch zu einem neuen Naturverständnis / Frankfurt: Eichborn, 1998